Nachdem wir uns im ersten Teil die Ausarbeitung von KPIs und im zweiten Teil die Top 20 KPIs angeschaut haben, befassen wir uns hier im letzten Teil dieser Serie mit dem Einrichten eines erfolgreichen KPI Dashboards. Hierbei liegt der Fokus auf Echtzeit, modifizierbare und auf Ihre Bedürfnisse anpassbare Dashboards.

1. Welche Indikatoren für Ihre Dashboards?

Ihre Dashboards sollten mindestens zwei bis drei Ihrer Haupt-KPIs umfassen (idealerweise solche KPIs, die sich direkt auf Ihre Marketing-Ziele beziehen). Dabei sollten Ihre Dashboards zunächst einen allgemeinen Überblick geben und anschließend ebenfalls einen oder mehr detailliertere Einblicke gewähren, basierend auf einem spezifischen Kriterium. Zum Beispiel: Die Allgemein-Ansicht zeigt Ihren KPI „Anzahl der Twitter Erwähnungen Ihrer Marke„, während sich die spezifischere Ansicht zusätzlich auf die Region, Stadt, Tonalität (Stimmung) oder eine Unterkategorie Ihrer Marke (Segment, Model, Produkt) konzentriert.

Dashboards sollten zudem Ihre sekundären KPIs (fünf, zehn oder gar mehr) visualisieren. Sekundäre KPIs sind jene, die nicht zur Kalkulation Ihres ROI beitragen. Diese KPIs unterstützen Sie hingegen dabei, ein besseres Verständnis aller Daten Ihres Social Media Marketing Trichters zu erlangen sowie Ihre Aktivitäten besser zu analysieren.

2. Wie sollten Sie Ihre Social Media KPI Dashboards organisieren?

Wie für jedes Dashboard kann die Visualisierung von gesammelten Daten nach verschiedenen Kategorien sortiert werden (in unserem Fall vorwiegend Social Media Metriken).

a. Dashboard organisiert nach Social Media Typ:

  • Paid Search: Hier werden Ihre KPIs in Bezug auf Ihre Social Media Ads (Twitter, Facebook, LinkedIn oder Instagram) gruppiert.
  • Earned Media: Diese Übersicht zeigt Ihnen KPIs bezüglich aller Gespräche über Ihre Marke auf Social Media, unterteilt nach Social Media Kanal, u.a Twitter, Instagram, LinkedIn, Blogs, Foren, etc.
  • Owned Media: Dieses Dashboard veranschaulicht KPIs, welche Ihre Social Media Effizienz messen, z.B.: die Zunahme Ihrer Instagram Community, Ihre Facebook Engagement-Rate, Reach (Reichweite), etc.
Ein KPI Dashboard der Kategorie Earned Media organisiert nach Social Media Typ
Ein KPI Dashboard der Kategorie Earned Media organisiert nach Social Media Typ (via Digimind Social)

Die Grafiken dieses Dashboards können ebenfalls in weitere Unterkategorien aufgeteilt werden wie Region, Produkt oder Zeitraum (wöchentlich, monatlich oder ein bestimmter Zeitpunkt in Hinsicht auf eine Marketing Aktivität).

b. Dashboard organisiert nach den Phasen des Social Media Marketing Trichters:

Beispiel: Markenbekanntheit > Kundengewinnung > Interaktion/Engagement > Kundenzufriedenheit > Lead-Konvertierung

Demzufolge entspricht jede Dashboard-Registerkarte einer dieser fünf Phasen. Hierbei ist die Registerkarte selbst erneut unterteilt in Social Media Kanäle, Produkte oder geographische Lage.

Ein KPI Dashboard der Phase Markenbekanntheit: Weltweit und New York auf Twitter (via Digimind Social)
Ein KPI Dashboard der Phase Markenbekanntheit: Weltweit und New York auf Twitter (via Digimind Social)

c. Synthetik-Dashboard

Dieses simple Dashboard zeigt Ihre Haupt-KPIs und einige sekundäre KPIs auf einen Blick.

d. Markt/ Region Dashboard

Die Organisation dieses Dashboards basiert auf Ihrer Produktlinie oder geographischen Lage.

Ein KPI Markt-Dashboard (der Phase Engagement) für die Regionen USA und Frankreich
Ein KPI Markt-Dashboard (der Phase Engagement) für die Regionen USA und Frankreich (via Digimind Social)

3. Welche Darstellung sollten Sie wählen?

Welche Darstellungsform die idelle für Sie ist, hängt von Ihrer Arbeitsweise ab sowie von Ihrer Herangehensweise an Analysen und dem Endnutzer Ihrer Ergebnisse (wie können Sie diesem Ihre Resultate bestmöglich präsentieren?). Folglich sollte Ihre Darstellungsform mit der allgemeinen Organisation Ihrer Abteilung und den Erwartungen des Vorstands übereinstimmen. Immerhin sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass diese Dashboards zu weiteren „lieferbaren Ergebnissen“ wie Berichten und PowerPoint Präsentationen führen. Wenn zum Beispiel die Organisation Ihres Unternehmens auf Ihrer Produktlinie basiert, sollte dies die Basis für die Ausarbeitung Ihrer Dashboards sein.

Zu guter Letzt ist es essenziell, dass Ihre Sociel Media KPI Dashboards die Fähigkeit besitzen, sich kontinuierlich zu aktualisieren, um sich an neue Social Media Metriken und Entwicklungen im Markt anzupassen.




E-Book '20 KPIs essenziell für Ihren Social Media ROI' herunterladen

//

Kommentar verfassen