Die Modeindustrie ist eine der sog. “Visual First”-Branchen. Kleider machen Leute. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir vor allem Kleidungsstücke kaufen, die gut aussehen. Die ästhetisch anspechende visuelle Repräsentation spielt somit offline wie online zentrale Rolle in der Vermarktung von Modemarken. Die Social Media wird dabei zum digitalen Schaufenster, welches Community Manager strategisch einsetzen und pflegen sollten.

Dennoch ist es nicht einfach, sich in der bunten Social-Media-Landschaft zurecht zu finden. Sollte eine Modemarke noch in ein eigenes Blog investieren? Wie kann sie auf Facebook auffallen? Wie holt sie das beste aus der Nutzung von “Visual First” Netzwerken heraus? Dies sind die zentralen Fragen, welche anhand von Best-Practice-Beispielen in diesem E-Book behandelt werden.

Modemarken auf Social Media

 

Kommentar verfassen