Social Media Marketing ist nicht nur auf B2C Firmen beschränkt, sondern kann auch von B2B Firmen vorteilig genutzt werden. Bereits die Kreation einer Online-Präsenz ist der erste Schritt zur Vermenschlichung einer Marke und gibt der Zielgruppe das Gefühl die Marke persönlich kennenzulernen.

91 % der B2B Firmen haben eine LinkedIn Präsenz und mehr als 80 % haben Twitter und Facebook Accounts. Eine Präsenz auf Social Media zu haben, bedeutet nicht automatisch, dass das Potenzial von diesen Social Networks optimal ausgenutzt wird. Eine Studie des Content Marketing Instituts hebt vor, dass nur 44 % der B2B Marketer eine Social Media Content Strategie haben; dies beweist, dass nicht zu viele Firmen von Social Media profitieren.

Ein Erfolg in der Social Media Sphäre kann dadurch erreicht werden: An erster Stelle als Individuum handeln und an zweiter Stelle als Unternehmen. Diese persönliche Note wird ihre Marke zugänglicher sowie annehmbarer machen.

So wie die Informationstechnologie an Konsumenten angepasst wurde, muss das B2B Marketing seine Strategie an Konsumenten ausrichten. In diesem Artikel teilen wir mit Ihnen einige Social Media Geheimnisse, die Ihnen zur Maximierung Ihres Marketing auf LinkedIn, auf dem Unternehmensblog oder Twitter verhelfen können.

LinkedIn

Die Top – Seite für virtuelles Networking LinkedIn, ist kein Neuling von der B2B Perspektive Besonders geeignet ist dieses professionelle Netzwerk für das Promoten von “Thought-Leadership”, Generierung von Leads sowie das Aufbauen von Beziehungen ideal geeignet.

An dieser Stelle, stellt sich die Frage, wie sich die Macht dieses Social Networks am besten ausnutzen lässt. Unser Tip: Setzen Sie auf Visualisierung. Gestalten Sie ein maßgeschneidertes sowie individuelles Banner-Image Ihres Firmen-Profils, teilen Sie Videos oder laden Sie Präsentationen hoch. Wir wissen, dass LinkedIn ein professionelles Netzwerk ist, aber versuchen Sie einzelne Personen anzusprechen. Es ist bewiesen worden, dass Leute Online-Videos und Bildmaterial viel ansprechender finden, als Textmaterial. Versuchen Sie es doch mal mit diesem Ansatz und Sie werden sehen, wie Sie aus der Masse herausstechen können.

Unternehmens-Blog

Unternehmens-Blogs sind der beste Weg, die Zielgruppe zu informieren sowie zu interagieren – ob Sie es glauben oder nicht, der Unternehmens-Blog kann ein entscheidender Faktor zur Knüpfung neuer Geschäfte sein.

Für die Entwicklung einer Blog Strategie, gibt es einige wichtige Aspekte, die in Kopf behalten werden sollten:

Bestimmen Sie als ersten Schritt die Ziele für Ihren Blog – ob Lead-Generierung, SEO Verbesserung oder Erwerb von Online-Followern. Entscheiden Sie erst dann, welche Art von Content Sie auf Ihren Blog promoten möchten. Oftmals ist es hilfreich, einen redaktionellen Kalender aller geplanter Posts zu erstellen, um jederzeit einen guten Überblick der anstehenden Schritte zu bewahren.

Denken Sie auch daran, Ihren Blog “Smartphone fit” zu machen. Recherchen belegen, dass 40 % des Social Networkings im B2B-Bereich über Smartphones geschieht. Stellen Sie sicher, dass Ihr Blog auf Smartphones zu lesen ist, da Sie sonst ein großes Publikum verpassen.

Twitter

Eine Mediabistro Studie hat festgestellt, dass 82 % der generierten Social Media Leads von Twitter kommen. Dieselbe Studie hebt hervor, dass mehr als 30 % der Twitter Nutzer nach B2B Marken auf der Micro-Blogging Plattform suchen.

Daneben, hebt dieselbe Studie hervor, dass mehr als 30 % der Twitter Nutzer online nach B2B Marken suchen. Ob Sie es glauben wollen oder nicht,  der Twitter-Einfluss ist und unabstreibar:

Hier sind einige grundlegende Tips, die zu einer erfolgreichen Twitter-Strategie verhelfen:

  • Oft tweeten – Der Schlüssel zur erfolgreichen Social Media Nutzung ist der folgende: Social Media regelmäßig nutzen. Tweeten Sie 2-3 Mal am Tag von Ihrem Unternehmens-Profil, um Kunden das Gefühl zu vermitteln, dass Ihre Marke aktiv auf Social Media präsent ist. Viele Tools automatisieren diese Aufgabe, ohne dass Sie kontinuierlich am Computer sitzen müssen.
  • Zuhören & reagieren – Monitoren Sie, welcher Twitter Content am effektivsten ist, indem Sie auswerten, welcher Blog Post den meisten Buzz sowie die größte Anzahl an Re-tweets generiert. Je nach den Ergebnissen, sollte der zukünftige Content designt werden. Ganz wichtig: Ignorieren Sie bitte keine Fragen. Behalten Sie im Hinterkopf, dass die Frage stellende Person ein/e potenzielle/r Kunde/in sein könnte.
  • Teilen von interessanten Content – Das Teilen von interessanten Content, welches Ihre Zielgruppe besonders anspricht, ist der beste Weg Leads zu generieren. Anstatt nur über die Produkte oder Dienstleistungen Ihrer Firma zu tweeten, versuchen Sie es doch mal mit dem Teilen von interessanten Trend-Artikeln oder anderen interessanten Studien, die Ihre Zielgruppe interessant finden könnte. Das ist wie Sie ein “treues” Following aufbauen können.

Behalten Sie im Hinterkopf, dass B2B sich auf den Verkauf bezieht; Online-Beziehungen entstehen jedoch zwischen Menschen und nicht zwischen Unternehmen. Social Media kann als wichtiger Kanal dienen, um Ihre Marke zu humanisieren und Beziehungen mit Menschen, die hinter einem Unternehmen stehen, aufzubauen.

Jerome Maisch
Marketing Manager @digimindci. Passionate about big data & social marketing. Photography, music and hiking lover

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen