Luxusmarken auf Social Media: Der Weg zum Erfolg

Burberry, Chanel, Hermès, Louis Vuitton und YSL sind mit die bekanntesten Modemarken im Luxussegment. Jede einzelne von ihnen repräsentiert ihre eigene Eleganz, Life-Style und Erfahrung, doch eins haben sie gemeinsam – eine hart erarbeitete Reputation. Wie es Warren Buffet einst so weist sagte dauert es 20 Jahre einen guten Ruf aufzubauen und nur 5 Minuten um diesen zu zerstören.

Es besteht keinerlei Zweifel, dass sich das Luxussegment dieses Faktes bewusst ist, dennoch gibt es zahlreiche Marken, die sich absichtlich von Social Media distanzieren, um dem geheimnisvollen sowie exklusiven Charakter der Luxusmarke treu zu bleiben. Dies hindert allerdings Kunden oder Luxusmode Interessierte nicht daran, Konversationen rund um die Marke zu führen. Bevor Dritte die Marke auf Social Media repräsentieren, und sie eventuell nicht ganz von ihrer besten Seite zeigen, sollte die Sache selbst in die Hand genommen werden.

Social Media Monitoring Tools, wie Digimind Social, stellen hilfreiche Informationen zur Entwicklung einer Social Media Strategie und zur Aufrechterhaltung einer hart erarbeiteten Markenreputation bereit.

#1 Erkennen Sie, welche Social Media Kanäle am besten funktionieren

Das Digimind Social eigene Feature “Top Reputation” verleiht Ihnen einen einzigartigen Einblick in die Gedanken von (potenziellen) Kunden oder Luxusmarke Interessierten, wenn Sie z.B. nach der Marke Louis Vuitton auf Suchmaschinen wie Google recherchieren.

LV top search

 

Top Search zeigt Ihnen, dass die Marke Louis Vuitton mit den Phrasen “Handbags”, “Shoes”, “Wallet” verbunden wird. Es lässt sich daher ableiten, dass (potenzielle) Kunden oder Interessierte nach visuellen Content suchen. Daher sind Foto basierende Social Media Plattformen wie Instagram oder Pinterest ideal für die Online Vermarktung von Luxusmode Produkten, da die traditionelle “Window Shopping” Erfahrung virtualisiert werden sowie schnell und effektiv viele beschäftigte (potenzielle) Kunden und Interessierte anspricht.

Louis Vuitton hat sich neben seinen Burberry, Marc Jacobs und Michael Kors zu einem dominanten Instragram Player entwickelt.

Wie Sie bereits schon festgestellt haben, wird das Wort “Interessierte” oft erwähnt – und das zurecht. Diese Interessierte sind die so genannten anstrebenden Kunden (Aspirational Customers), die sich zwar für die Luxus Mode interessieren, sich diese aber nur gelegentlich leisten können. Dennoch rät der Senior Social Media Strategist von der Syndicated Media Group (nach Angaben der Luxurydaily) mit diesen zu engagieren und Loyalität aufzubauen, da diese Gruppe altern und in ihrer Karriere aufsteigen wird, und in Zukunft Luxusmarken Produkte konsumieren kann. Andere, hingegen, sind der Ansicht, dass durch das Community Engagement das gewisse etwas, die Exklusivität der Marke, die sie gerade so interessant macht, verloren geht. Also überlegen Sie sich genau, wie Sie vorgehen, denn die Exklusivität der Marke macht sie interessant.

Darüber hinaus, präsentiert Ihnen Digimind Social auf welchen Social Media Kanälen am meisten über eine Marke gesprochen wird. Im Beispiel von Louis Vuitton, ist es offensichtlich, dass Twitter der beliebteste Social Media Kanal fuer Louis Vuitton Konversationen ist, gefolgt von Facebook, Foren, Videos, News und Blogs. Daraus kann das Social Media Team schließen, welche Kanäle für Kommunikationskampagnen am  besten geeignet sind.

Hier sehen Sie, dass Louis Vuitton in der Tat sehr aktiv auf Twitter ist:

lv

#2 Entdecken Sie Ihre Key Influencer und engagieren Sie mit ihnen

Das Auffinden von Key Influencern, Personen, Blogger(innen) oder Quellen, welche die meisten Menschen mit Luxus Mode Themen ansprechen sowie einen großen auf diese ausüben, ist eine der wichtigsten und zugleich günstigsten Marketingmaßnahmen von Luxusmarken. Unglaubliche 64 % der Online Informationen über Luxusmarken werden durch Blogger(innen) vermittelt, die besonders familiär in diesem Segment sind und die Marken in einer gleich gestimmten Blog Community promoten. Daraus lässt sich schließen, dass Blogger(innen) der Grundstein des Erfolges einer Social Media Strategie einer Luxusmarke sind. Das  Digimind Social Feature “Who” listet Ihnen die einflussreichsten Personen, Blogger(innen) oder Quellen Ihrer Marke durch hochwertige Rankingfunktionen auf…..und es kann mit der Kooperation losgehen. Annabelle Fleur, eine international bekannte Fashion Bloggerin, promotet viele verschiedene Luxusmarken auf ihren Blog Viva Luxury.

#3 Schützen Sie Ihren Markenwert

Eine einwandfreie Reputation ist ausschlaggebend für den Erfolg einer Luxusmarke. Wenn  diese Reputation Skandalen, Korruption, oder anderen Krisen ausgesetzt ist, kann das jahrelang hart erarbeitete Marken-Image innerhalb von Minuten geschädigt werden. Daher sollte das Reputationsmanagement,  unabhängig davon, ob online oder offline, im Mittelpunkt Ihrer Strategie stehen.

Auch bei diesem Schritt steht Digimind Social Luxusmarken beiseite. Die Sentiment Analyse, ermöglicht die Unterscheidung von positive, neutralen und negativen Erwähnungen. Daneben können E-Mail Alerts eingestellt werden, die z.B. das Social Media Team informieren, sobald sich 50 negative Erwähnungen pro Stunde ansammeln. So können umgehende sowie mäßigende Strategien entwickelt werden, die die einst einwandfreie Reputation vor den Auswirkungen von negativen Erwähnungen bewahrt werden kann.

Zudem bietet Digimind folgende relevante Informationen, um die Krisenstrategie erfolgreich auszurichten:

  1. Erfahren Sie, wie viele Menschen durch negative Informationen erreicht wurden

  2. Ermitteln Sie, welche Social Media Kanäle negative Informationen an die meisten Menschen gebracht haben, so dass “Gegenstrategien” an diese gerichtet werden können

  3. Identifizieren Sie die Key Influencer, die negative Informationen einflussreich an viele Menschen vermitteln. Nehmen Sie Kontakt mit ihnen auf, zeigen Sie Verständnis und versorgen Sie sie mit Krisen mäßigenden Informationen.

Denken Sie, dass das Brand-Image von Luxusmarken von negativen Angriffen verschont bleibt? Täuschen Sie sich nicht. Die schweizer High-End Boutique Trois Pommes hat dies am eigenen Leibe erlebt, nachdem Oprah Winfrey den angeblich rassistischen Kundenumgang im US Fernsehen erwähnte. Es folgten zahlreiche negative Tweets:

Im Grunde genommen, sollten Luxus Modemarken nicht auf das Potenzial von Social Media verzichten. Durch den richtigen Einsatz von Social Media Monitoring Tools, lassen sich Tipps für eine erfolgreiche Social Media Strategie ableiten. Der Schritt in eine neue Strategie, heißt jedoch nicht das die Wurzel von Luxus Marken vergessen werden sollten. Das bedeutet, dass Luxus Marken für die Gestaltung Ihrer Social Media Kampagnen ihre Werte nämlich Exklusivität und Eleganz integriert werden sollten. Nutzen Sie exklusiven visuellen Content aber halten Sie sich z.B. von Gewinnspielen fern, da diese nicht das gewünschte Markenimage verkörpern . Das ist noch nicht alles, was Social Media Monitoring Tools bieten können – sie helfen ebenfalls beim Online Reputationsmanagement der Luxusmarken.

Erfahren Sie mehr über Modemarken auf Social Media in unserem E-Book:


E-Book 'Modemarken auf Social Media' herunterladen




Kommentar verfassen