3 Gründe warum Automarken auf SMM Tools nicht verzichten sollten

Sind Sie ein Social Media Professional im Automobilsektor? Dann ist dieser Artikel ein Muss für Sie! Internetnutzer generieren durchschnittlich 4,5 Milliarden Facebook Likes, 400 Million Tweets und 5 Milliarden Google Suchanfragen pro Tag. Diese scheinbar “irrelevanten” Informationen, beinhalten machtvolle Daten über eine Marke, ein Modell oder eine Kampagne. Die Entschlüsselung dieses Potenzials durch Social Media Monitoring (SMM) Tools ist der entscheidende Erfolgsfaktor. Nur so können  Sie Fragen, Probleme, Wünsche, sowie Erfahrungen rund um Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Kampagne in konstruktive Bahnen leiten.

Hier zeigen wir Ihnen drei Gründe warum Social Media Professionals einer Automarke auf Social Media Monitoring (SMM) Tools, wie Digimind Social, nicht verzichten sollten:

1. Ein Einblick in Ihre Konsumenten

Digimind Social verleiht Ihnen nicht nur einen “oberflächlichen” Einblick in die Konversationen rund um Ihre Automarke, sondern geht einen Schritt weiter und bietet Ihnen tiefgründige Einblicke in die Gedanken der Internetnutzer. Das einzigartige Digimind Social Feature “Top Reputation”, identifiziert und visualisiert strategisch relevante sowie unausgesprochenen Informationen. Das Feature analysiert dafür, welche Keywords bei einer Googlesuche mit Ihrer Marke, Ihren Produkt oder Ihrer Kampagne in Verbindung gebracht werden.

Hier sehen Sie, ein praktisches Beispiel der Marke Audi:

 Audi Top Rep USA

Die Top Search, eine Unterfunktion des Top Reputation Features, zeigt uns hier, dass Internetnutzer häufig die Automarke Audi mit einem Modell in Verbindung bringen. Dieses Ergebnis ist für eine Luxus- Automarke, bei der Ästhetik eines der wichtigsten Kriterien für eine Kaufentscheidung ist, nicht besonders verwunderlich. Aus dieser Erkenntnis könnte Audi’s Social Media Marketing Team den Rückschluss ziehen, mehr Design und Ästhetik bezogenes Content auf Image basierenden Social Networks wie Pinterest oder Instagram zu promoten.

Das ist lange noch nicht alles. Top Search kann ebenfalls für die vorzeitige Progonistizierung von Krisen genutzt werden. Das wäre z.B. der Fall, wenn Audi oft mit dem Wort “Rückruf” verbunden werden würde. Durch diese Information könnten vorbeugende Rückschlüsse für verschiedene Funktionen der Wertschöpfungskette, von der Produktentwicklung bis zum Marketing, gezogen werden.

2. Monitoring von Marken, Produkten oder Kampagnen

Digimind Social ermöglicht Ihnen ebenfalls das Monitoren von Marken, Produkten oder Kampagnen. Sie können folgendes über Ihre Kampagne anhand der Digimind Social 5 W’s erfahren:

W1  What: Erfahren Sie, was über Ihr(e) Marke/Produkt/Kampagne gesagt wird

Audi Word Cloud

Die Word Cloud des “What” Features zeigt Ihnen, mit welchen Keywords Ihre Marke oder Kampagne in Verbindung gebracht wird. Je größer die Felder, desto größer die Anzahl der Erwähnungen. Wir sehen z.B., dass Audi oft mit den Keywords “Porsche”, “Lamborghini”, “BMW”  in Verbindung gebracht wird. Daraus lässt sich erschließen, dass Audi oft mit seinen Wettbewerbern in Erwähnungen verglichen wird.

W2  When: Erfahren Sie, wann über Ihr(e) Marke/Produkt/Kampagne am meisten gesprochen wird

When audi

“When” ist auch ein ausschlaggebendes Feature, da eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Erwähnungen an einem bestimmten Tag häufig mit einem Erfolg oder einer Krise einer Kampagne verbunden werden kann. Das bedeutet aber nicht, dass sie 24/7 auf dem Social Media Monitoring Tool verbringen müssen. Sie können E-Mail Alerts einstellen, die Sie automatisch benachrichtigen, sobald sich verdächtig viele Erwähnungen rund um Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Kampagne sammeln, die Sie dann umgehend evaluieren können. Falls Sie jedoch nur informiert werden wollen, wenn sich viele negative Erwähnungen sammeln, können Sie ebenfalls in den Filtern einstellen, dass Sie ab z.B. 50 negativen Erwähnungen pro Stunde per E-Mail informiert werden. So können Sie Krisenpotenzial im Frühstadium erkennen, evaluieren und vorbeugend handeln.

W3  Where: Erfahren Sie, auf welchen Social Media Kanälen Ihr(e) Marke/Produkt/Kampagne am erfolgreichsten performt

audi media breakdown mentions

audi Media breakdown audience

Das “Where” Feature zeigt Ihnen nicht nur die Social Media Kanäle, auf welchen Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Kampagne am häufigsten erwähnt wird, sondern auch die Kanäle, durch welche Sie die höchste Reichweite erlangen. Letzteres ist wichtig für die Ausrichtung von Social Media Strategien, da eines der hauptsächlichen Ziele besonders viele Menschen anzusprechen ist. Nehmen wir ein praktisches Beispiel. Ein treuer Audi Fan mit durchschnittlich 25 Twitter Followern mag zwar sagen, dass er das neue Audi Sport Quattro mit Laserlight Concept genial findet; aber ist dieser Tweet auch mit einem tollen Artikel auf autobild.de, welche tausende von Lesern hat, vergleichbar? Offensichtlich nicht. Daher ist der Media Break-down nach potentizeller Audienz ein entscheidender Faktor für die Auswahl der Kanäle für eine Kampagen-Promotion.

W4  Who: Erfahren Sie, wer die Key Influencer Ihrer/s Marke/Produkt/Kampagne sind

 Audi Influencers

 Das “Who” Feature identifiziert die Key Influencer Ihre/s Marke/Produkts/Kampagne durch verschiedene hochwertige Rankings. Was bedeutet das für Ihre Strategie? Erfahren Sie erstmal wer Ihre besten Verbündeten, mit viel Einfluss und einer hohen Anzahl von Lesern oder Followern, auf verschiedenen Social Media Kanälen sind. Danach können Sie Ihre Social Media Strategie ausrichten, mit dem einen oder anderen Key Influencer kooperieren, Ihren Kampagne auf dessen Auto Blog promoten oder weitere strategisch relevante Kooperation wie “Brand Endorsement” in Erwägung ziehen.

W5  How: Erfahren Sie wie, positiv oder negativ, über Ihr(e) Marke/Produkt/Kampagne gesprochen wird

Audi Sentiment

Diese Informationen können sich als hilfreich für die/das Marke/Produkt/Kampagne erweisen. Auch wie über eine Kampagne gesprochen wird ist entscheidend, da negative Kritik oftmals Verbesserungspotenzial beinhaltet. Ein praktisches Beispiel wäre, dass ein Automarke eine Print Kampagne startet, auf welcher ein Rechtschreibfehler übersehen wird. Ein Social Media Monitoring Tool entdeckt diesen Fehler durch den Einblick in negative Erwähnungen, so dass sofort gehandelt werden kann und sich dieses Missgeschick nicht weitere Folgen mit sich bringt.

3. Benchmarken Sie Marken/Produkte/Kampagnen

Social Media Monitoring Tools bieten Ihnen nicht nur einen Einblick in Ihre eigenen Marken, Produkte oder Kampagnen, sondern erlauben Ihnen auch ein Benchmarking mit Ihren Wettbewerbern. So erlangen Sie einen Einblick in die Strategie Ihrer Wettbewerber; Sie wissen, z.B. an welche Social Media Kanäle Ihre Wettbewerber ihre Kampagnen richten, oder mit welchen Key Influencer sie wegen Promotiongründen kooperieren.

Audi benchmark

Haben Sie sich selbst davon überzeugt, wie viele strategisch relevante Informationen Sie sich ohne ein Social Media Monitoring Tool entgehen lassen? Kein anderes Tool verleiht Ihnen Einblicke in die Konsumenten, Marktforschung, Benchmarking und Optimierung Ihrer Marketingstrategien und vieles mehr auf einer einzigen Plattform.

Auf was warten Sie noch? Kontaktieren Sie uns noch heute für eine live Demo.

social media listening tool

Jerome Maisch
Marketing Manager @digimindci. Passionate about big data & social marketing. Photography, music and hiking lover

Kommentar verfassen